Kraemer`sche Kunstmühle Fassade

Kraemer`sche Kunstmühle I

Die ehemalige Kraemer`sche Kunstmühle liegt im Süden Münchens. Diese historische Bauanlage wird in drei Phasen umstrukturiert und zu einem modernen, multifunktionalen Gewerbe,- Atelier- und Bürokomplex mit Gastronomie umgeformt. Die besondere Herausforderung der Aufgabe liegt im sensiblen Umgang mit der vorhandenen historischen Bausubstanz, dem Neubau und der landschaftlich herausragenden Einbettung in das Uferbiotop der Isarauen. Das Silogebäude wird abgerissen, neu errichtet und an den bestehenden Langkörper der ehemaligen Mühle angeschlossen. Die Fassade ist als klassische Lochfassade eines Kontorgebäudes entwickelt. Das Gebäude wird technisch nach den aktuellen Standarts (ENEV 2009-30%) erneuert. Ein Wasserkraftwerk produziert den Strom, eine Pelletheizanlage ergänzt das CO2- emissionsarme Gebäude. Typologisch orientiert sich der Entwurf an der klaren Baukörperstruktur und der prägenden Volumetrie der historischen Mühlenanlage. Im Projekt wurde ein Konzept einfacher und robuster Materialien mit hochwertigen Oberflächen entworfen und umgesetzt. Die Elemente der Innenraumgestaltung, von Raumtrennwänden über einzelne Möbelausbauten bis hin zu loser Möblierung unterstützen dabei den Gedanken der Corporate Identity und unterstreichen den geschlossenen Eindruck der Mühlenanlage.

Kategorie
Büro und Gewerbe I Interior
Bauen im Bestand
Bauherr
Kraemer'sche Kunstmühle Immobilien GmbH Co. KG
Fläche
BGF 8.900m²
Jahr
2011
Konstruktion
Massivbau
Standort
München
Leistungsphasen
Leistungsphasen LP 1 - LP 9
Programm
Multifunktionales Nutzungskonzept wie Kindergarten, Gastronomie, Gewerbe, Kulturnutzung